Lesedauer: 2 Minuten
24.08.17 07:13

"Wir sind mit der mobilen Rapportierung sehr zufrieden"


Marco_Loosli.jpg

Das Hoch- und Tiefbau-Unternehmen Loosli Bau AG in Schmiedrued setzt die Branchenlösung von SORBA ein. Von der Vorkalkulation über das Offertwesen, die Rapportierung, Ausmasserfassung und die Nachkalkulation bis hin zur Rechnungsstellung unterstützt das Programm die Abläufe im Unternehmen.



Bei Loosli Bau AG sind alle Poliere mit einem iPad ausgerüstet. Darauf rapportieren die Mitarbeiter täglich die erbrachte Leistung – und wenig später sind alle Daten im zentralen ERP-System des Unternehmens (SORBA) vorhanden. An Orten ohne Internetverbindung werden die Daten normal (offline) erfasst und erst abends zu Hause oder am nächsten Tag im Büro übermittelt. Eine weitere Effizienzsteigerung bringt die Regie-Abgrenzung, welche direkt auf dem Tagesrapport vorgenommen werden kann: Nach der internen Kontrolle werden die Daten direkt im Regie-Rapport festgehalten und können auf Knopfdruck verrechnet oder dem Architekten weitergeleitet werden.

Die Einführung des Tagesrapportes verlief unkompliziert. Zwar waren ältere Semester erst skeptisch, aber bereits nach wenigen Versuchen auch von der Lösung überzeugt. Bereits ein halbes Jahr später sind sich alle Mitarbeiter einig: Die mobile Rapportierung von SORBA ist komfortabel und schnell!

Mehr erfahren über den Tagesrapport

Neben der Rapportierung nutzt das Bauunternehmen das iPad auch für die bildliche Dokumentation. Der Polier schiesst mit dem iPad einzelne Fotos, die gleich zum richtigen Projekt abgelegt werden – und nach der Übermittlung auch im Büro ersichtlich sind. Somit brauchen nicht mehr so viele Personen selber auf die Baustelle zu fahren – das spart nochmals Zeit.

Mehr Informationen zur Loosli Bau AG