Übergangsfrist von IfA18 bald um

21.02.19, 09:20

Bereits am 01. Januar 2018 ist die neue ifA- Richtlinie in Kraft getreten. IfA18 ersetzt das Datenaustauschformat IfA92 (SIA 451), das vom CRB 1992 eingeführt wurde. Damit weiterhin die SIA-Schnittstellen genutzt werden können und von den Änderungen profitiert werden kann, ist es jedoch dringend notwendig, über das neueste IfA18-zertifizierte Softwareupdate "mySORBA" zu verfügen.  

IfA18 wurde von der Schweizerischen Zentralstelle für Baurationalisierung CRB in Zusammenarbeit mit einem Strategiegremium bestehend aus Vertretern der Praxis erarbeitet. Das Inkrafttreten der neuen IfA-Richtlinien wurde um ein Jahr nach hinten verschoben und am 01. Januar 2018 in Kraft gesetzt. Die Übergangsfrist endet jedoch am 31. Dezember 2019. Während dieser Zeit kann sowohl unter den alten als auch unter den neuen Richtlinien gearbeitet werden. Dennoch müssen alle Nutzer ab dem 1. Januar 2020 die Umstellung auf IfA18 vollzogen haben. Der CRB wird ab 2020 die Daten für den Datenbezug nur noch nach IfA18 bereitstellen.

IfA2018_Zertifikat  Bild: mySORBA ist IfA18 zertifiziert

Neuerungen IfA18

Mit den neuen SIA-Standards können die NPK-Positionen neu zusammen mit eigenen Bildern und Dateien versendet werden. Zusätzlich ist es möglich, interne Notizen und Bilder abzulegen und zu erfassen, die nur innerhalb des eigenen Unternehmens ersichtlich sein sollen. Damit der Export dieser grossen Datenreihen nicht unübersichtlich wird, können mit «SIA-Export» der Inhalt der SIA-Schnittstelle eingegrenzt werden. 

Zusätzlich wurde das EcoDevis eingeführt. Dieses weist den Nutzer auf alternative Positionen hin, welche eine umweltfreundliche Variante für die gleiche Leistung darstellen. Des Weiteren erhalten die Nutzer detailliertere Produktinformationen für die gewählten Positionen. So kann das Produkt in Form eines Bildes betrachtet, Hersteller und Produktname eingesehen und die NPK-Position angezeigt werden. Auch für die Abwicklung oder Umsetzung von Positionen werden Hinweise und Details angegeben. Vom CRB hinterlegte Korrekturinformationen für einzelne Positionen werden nun ebenfalls angezeigt. Dadurch kann die Verbesserungsarbeit effizienter gestaltet werden.

Zusammen mit der neuen Schnittstelle führt der CRB auch ein einheitliches Lizenzierungsmodell ein; es wird nun bei jedem Benutzer online geprüft, ob er (lizenztechnisch) berechtigt ist, die NPK – Daten zu nutzen. Diese Lizenzabfragen werden auch durchgeführt, wenn die Daten über die Verbände bezogen werden.

Implementierung in mySORBA2018

Mit den Veränderungen im Zuge von IfA18 sind die technischen Voraussetzungen mit dem Update «mySORBA2018» geschaffen worden, um den Standards des CRB nachzukommen. Darüber hinaus haben wir ebenfalls neue Funktionen in unsere Software-Gesamtlösung integriert, damit die tägliche Nutzung noch einfacher und komfortabler wird.

Damit ein übersichtliches Arbeiten gewährleistet ist, wurden zum einen Farben als Indikatoren für unterschiedliche Listeneinträge eingeführt. Zum anderen wurden für komplexere Angelegenheiten das Lesezeichen eingeführt. Mithilfe des Lesezeichens können einzelne Positionen markiert werden, die schnell wiedergefunden werden müssen. Dank der Versionierung ist es ausserdem möglich, Fehler und Anpassungen rückgängig zu machen.

Ein weiterer wichtiger Schritt, den SORBA mit dem Update gemacht hat, ist der Umstieg auf die HTTPS-Übertragung. Bisher lief die Kommunikation über DCOM, wodurch der Nutzer an Mobilität einbüssen musste. Mit dem Umstieg ist man jetzt nicht mehr an das Firmennetzwerk gebunden, sondern kann überall auf der Welt mit SORBA arbeiten. Eine Internetverbindung genügt! 

Ein weiterer Vorteil, den SORBA in der neuen Softwareversion mySORBA erarbeitet hat, ist die Integration von buildup. Die buildup AG bietet eine Suchmaschine an, die mehr als 960'000 Bauprodukten von Herstellern aus der Baubranche zusammenträgt. Die ausgewählten Produkte und deren Beschreibungen können direkt in das eigene Leistungsverzeichnis übertragen werden.

Insgesamt bringt der Umstieg auf IfA18 viele Vorteile – insbesondere für SORBA-Kunden. Wir raten daher, schnellstmöglich die Anpassung auf mySORBA vorzunehmen. Nicht nur, weil damit neue Funktionen freigeschaltet werden, sondern vor allem auch, weil ab 2020 nur noch mit der neuen Version von mySORBA gearbeitet werden kann. Die SORBA hilft Ihnen gerne bei der Umstellung!

Kontaktieren Sie uns

Topics: update

Edona Zeciri

Verfasst von Edona Zeciri

Ich bin immer auf Trab, diskutiere aber auch gerne stundenlang über Gott und die Welt. Wenn ich mal nicht im Bürostuhl sitzen sollte, findet man mich unter Büchern vergraben in einer Ecke der Bibliothek, im Tanzstudio oder an einem interessanten Podium.

Aktuelle Beiträge

Beitrag kommentieren

Möchten Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag/Post sagen?

Wir freuen uns über eine lebhafte Kommunikation - schön, dass Sie ein Teil davon sind!