Frischer Wind bei SORBA

20.08.19 16:18

Am 5. August haben 8 neue Mitarbeiter ihren ersten Arbeitstag bei SORBA begonnen. Sie alle können sich auf eine spannende Zeit in einer interessanten, vielseitigen schweizer KMU einstellen.

Verstärkung im Support

Mit Anastasia, Anina, Julia, Sabrina und Sylvie wird ein Teil der Neulinge den Support verstärken. Während  dem ganzen August werden sie zu jedem SORBA Modul tiefgründig von langjährigen Mitarbeiter geschult. 

Gruppenfoto

 Bild: von links nach rechts: Sylvie, Julia, Anina, Anastasia und Sabrina

Der Support übernimmt eine wichtige Aufgabe bei SORBA: Er ist Anlaufstelle und Sammelbecken für alle Kundenfragen -  ob gross oder klein, alles wird hier zuerst bearbeitet. Diese Tätigkeit benötigt eine Menge Erfahrung und Wissen, weshalb am Anfang der Supporter-Karriere intensive Schulungen und Trainings mit den einzelnen SORBA-Programmen stehen. Aller Anfang ist eine Herausforderung, doch mit der Zeit wächst nicht nur die Erfahrung mit den Programmen, sondern auch der Umgang mit den Kunden. Wir legen sehr viel Wert auf einen möglichst reibungslosen Ablauf bei der Bearbeitung der Support-Tickets. Dieses Wissen kann nicht nur durch Schulungen vermittelt werden, es wächst im Laufe der Zeit. Diese Punkte machen den Support zu einem wichtigen Teil von SORBA. Alle neue Supporter erhalten in eine tiefgründige Schulung von erfahrenen Consultants über alle SORBA-Module hinweg. Somit wird sichergestellt, dass die Grundsteine gelegt sind für eine erfolgreiche Arbeitszeit im Support!

Wir bilden die Jugend von Morgen aus

Auch in der Entwicklung und IT ändert sich einiges: Hier beginnen Cem, Justin und Silvan mit Ihrer Lehre bei uns! Sie erwarten spannende Jahre bei SORBA, wo sie aktiv an der Entwicklung unserer Programme und interne IT mitwirken können. 

Schulung

Bild: interne Supportschulung

Als Softwareentwickler sind wir selbstverständlich auch auf ein erfahrenes Entwicklungsteam angewiesen. Neue Module und Programme entwickeln sich nicht von selbst und die Anforderungen des Marktes wachsen stetig, weshalb ständig Programme verbessert werden oder neue Features hinzugefügt werden müssen. Ein diverses Entwicklerteam, zusammengesetzt aus allen Altersgruppen, ermöglicht uns viele unterschiedliche Meinungen in Projekte einfliessen zu lassen, was sehr wertvoll ist.

Der Aussendienst als wichtiges, persönliches Element

Auch der Aussendienst erhält einen neuen Mitarbeiter: Igor wird als Consultant in der Region Bern einsteigen. Der Aussendienst ist ein weiteres, wichtiges Element von SORBA, da er den direkten Kontakt zum Kunden herstellt. Dabei geht es weit mehr als um den reinen Verkauf: die persönliche Ebene spielt eine wichtige Rolle, weshalb jedes Unternehmen seinen spezialisierten Ansprechpartner hat. Auch Igor wird sich zu so einem Ansprechpartner entwickeln, zuerst startet er einen Monat im Support, bevor er jetzt mit erfahrenen Consultants unterwegs sein wird, um Erfahrungen bei den Kunden zu sammeln. 

Wir wünschen allen Neuankömmlingen einen guten Start und viel Erfolg bei SORBA!

Benjamin Koller

Verfasst von Benjamin Koller

Ich bin sehr spontan, was sich an meinen Reiseplänen zeigt. Die Freude am Reisen kann ich super mit der Fotografie verknüpfen - ein weiteres Hobby von mir. Neben der Kamera sitze ich auch gerne mit Freunden am See.

Aktuelle Beiträge

Beitrag kommentieren

Möchten Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag/Post sagen?

Wir freuen uns über eine lebhafte Kommunikation - schön, dass Sie ein Teil davon sind!