"Der digitale Wochenrapport passt zu unserem innovativen Betrieb."

25.05.18, 14:50

Frei Metallbau AG ist ein traditionsreiches Unternehmen in Herrliberg (ZH). Seit knapp 100 Jahren besteht die Firma und beschäftigt heute rund 20 Mitarbeitende. Herr Fabian Frei, Geschäftsführer und Inhaber der Frei Metallbau AG hat das Geschäft vor 10 Jahren übernommen und die Chance ergriffen, die Prozesse des Metallbau-Unternehmens zu digitalisieren. Nach einer detaillierten Evaluation verschiedener Lösungen hat sich der Geschäftsführer der vierten Generation für die SORBA Software entschieden. 

 

«Vor der Einführung der SORBA Bausoftware waren viele Prozesse ineffizient. Zum Beispiel erfolgte die Rapportierung der Mitarbeiterstunden schriftlich auf Papier. Dies verursachte gewisse Missverständnisse oder Probleme, beispielsweise wenn die Handschrift nicht entziffert werden konnte oder Rapporte verloren gingen. Ungenaue oder unlesbare Rapporte führten vereinzelt bis zu Auseinandersetzungen bezüglich der effektiven Anzahl Stunden des Mitarbeiters.»

Um diesen ineffizienten Prozess zu verbessern hat sich Herr Frei 2017 für die Digitalisierung der Rapportierung entschieden:

«Die Mitarbeiter haben die digitale Rapportierung sehr gut aufgenommen. Sie führen ihre Stundenkarte selbständig, mobil und direkt über ihr eigenes Smartphone. Der digitale Wochenrapport von SORBA passt zu unserem innovativen Betrieb.» 

Die selbständig erfassten Stunden werden via zentraler Stundenkarte nahtlos in die Lohnbuchhaltung übertragen. So wird durch die digitale Rapportierung die Erfassung vereinfacht, wertvolle Zeit gespart und Fehlerquellen minimiert.

 Mehr erfahren über den Wochenrapport

Auch die Projekt-Nachkalkulation früher eher intransparent. Der Geschäftsführer wusste nicht immer genau, was der exakte Kostenpunkt eines Projektes war. Durch die Digitalisierung mit der SORBA-Nachkalkulation (SORBA-Manager) ist die Nachkalkulation stets aktuell und basiert direkt auf den Rapporten.

Zusammenfassend profitiert Herr Frei von vielen Vorteilen durch den mobilen Wochenrapport und die Gesamtlösung von SORBA:

  • Einfache und transparente Arbeitsprozesse
  • Zeiteinsparung durch gesteigerte Effizienz
  • minimierte Fehlerquellen (kein manueller Datenübertrag mehr)
  • zentrale Datenablage (für alle Module verfügbar)
  • nahtlose Erweiterungen der Bausoftware (jederzeit möglich)

«Die Branchensoftware von SORBA hat mir geholfen, meinen Betrieb weiter zu entwickeln, die Prozesse zu vereinfachen und dadurch viel Zeit zu sparen», fasst Herr Frei seine Erfahrungen mit der Branchensoftware von SORBA zusammen.

Mehr erfahren über die Gesamtlösung für Metallbauer

Séverine Gremper

Verfasst von Séverine Gremper

Habe immer etwas Kreatives im Kopf wie zum Beispiel meine Leidenschaft für Kirigami, eine Papier-Schneidekunst aus Japan, die ich für Grusskarten nutze. Wenn ich nicht bastle bin ich meistens mit dem Rennvelo unterwegs.

Aktuelle Beiträge

Beitrag kommentieren

Möchten Sie Ihre Meinung zu diesem Beitrag/Post sagen?

Wir freuen uns über eine lebhafte Kommunikation - schön, dass Sie ein Teil davon sind!